Emder müssen sich an neue Busse gewöhnen

Die Fahrer trainieren bereits den Umgang mit den 23 Meter langen neuen Gespannen. Sie kommen nach den Sommerferien zum Einsatz.

Mit Gurten und einem Versorgungskabel verbunden: die zwei Teile der Gelenk-Busse. Foto: Marten Klose

Emden. Jetzt geht es in die heiße Phase: Die Busfahrer der Reiter's Busverkehr GmbH trainieren in diesen Tagen mit den nagelneuen XXL-Busgespannen, die nach den Sommerferien im Schülerverkehr eingesetzt werden sollen. Dafür ist extra ein Fahrtrainer aus München in Emden, der den Busfahrern nicht nur eine Einweisung in die Technik gibt, sondern ihnen vor allem erklärt, wie mit Zugmaschine und Anhänger richtig rangiert wird. Gestern zeigte sich „Fahrlehrer” Heinrich Degenhardt vom Bushersteller MAN hochzufrieden: Die Busfahrer machen ihre Sache richtig gut, sagte er.

12.06.2018, 00:05 Uhr
Über den Autor
Marten Klose Redakteur Lokales bei der EZ seit: 2010
Telefon: 04921-8900431