Emder Bunker wird aufgeschnitten

Entstehen soll ein Notausstieg in der Betonwand in fast 18 Meter Höhe. Die Maßnahme kostet rund 100 000 Euro.

Das Emder Bunkermuseum erhält in 18 Meter Höhe einen Notausstieg. Foto: Eric Hasseler

Emden. Am Bunkermuseum in der Holzsägerstraße gibt es bald etwas zu gucken: Die Rede ist aber ausnahmsweise nicht von einer spannenden Ausstellung, sondern von einer spektakulären Säge-Aktion. Denn in fast 18 Metern Höhe wird in die Außenwand eine Notausstiegs-Luke eingebaut, damit Museumsbesucher im Ernstfall über eine Feuerwehr-Drehleiter gerettet werden können.

11.02.2019, 00:05 Uhr
Über den Autor
Marten Klose Redakteur Lokales bei der EZ seit: 2010
Telefon: 04921-8900431