Emden: Polizist schießt auf Flüchtling

Der Mann hatte die Beamten im Kulturbunker attackiert. Er sollte zur Abschiebung abgeholt werden.

  • Wurde gestern zum Tatort: Der Kulturbunker blieb gestern den ganzen Tag geschlossen. Foto: Marten Klose (1/2)
  • Wurde gestern zum Tatort: Der Kulturbunker blieb gestern den ganzen Tag geschlossen. Foto: Marten Klose (2/2)

Emden. Ein Polizist hat am Dienstagmorgen im Kulturbunker mit seiner Dienstwaffe auf einen Mann geschossen. Nach Informationen der Emder Zeitung soll der Mann den Beamten angegriffen haben. Er wurde durch den Schuss zwar nicht verletzt, hatte sich aber kurz zuvor selbst erhebliche Kopfverletzungen zugefügt. Wie die EZ erfuhr, waren die Beamten in den Kulturbunker gekommen, um den Asylsuchenden zur Abschiebung abzuholen.

Die Hintergründe zu den Vorfall und einen Kommentar zur Informationspolitik der Polizei lesen Sie heute (4. Juli 2018) im ePaper und der gedruckten Ausgabe der Emder Zeitung.

04.07.2018, 00:05 Uhr
Über den Autor
Marten Klose Redakteur Lokales bei der EZ seit: 2010
Telefon: 04921-8900431