Einschränkungen für Bahnreisende ab 29. Oktober

Bauarbeiten führen bis zum 8. Dezember zu Zugausfällen im Fernverkehr

Symbolfoto: dpa

Emden/Münster. Bahnkunden müssen im Fernverkehr ab Emden vom 29. Oktober bis 8. Dezember mit Einschränkungen rechnen. Nach Angaben der Bahn werden in dieser Zeit auf der Strecke zwischen Norddeich über Emden nach Münster auf mehreren Abschnitten Gleise erneuert. Die IC-Züge von Norddeich nach Köln fallen in der Zeit zwischen Norddeich und Münster aus. Außerdem entfallen die Züge der IC-Linie zwischen Norddeich und Leipzig auf der Strecke zwischen Norddeich und Oldenburg. Die zweistündlich verkehrenden Regional-Expresszüge (RE) von Norddeich über Emden nach Hannover fahren weiterhin. Vom 29. Oktober bis zum 8. November bestehen für Fernverkehrsreisende zwischen Emden und Münster noch RE-Verbindungen mit der Westfalenbahn. Hier kommt es zu Reisezeitverlängerungen von etwa 30 Minuten, teilte die Bahn mit. Vom 9. November bis zum 8. Dezember besteht zwischen Papenburg und Meppen ein Schienenersatzverkehr mit Bussen. Daher wird den Reisenden empfohlen, zwischen der Nordseeküste und Köln Reiseverbindungen über Bremen zu nutzen. Zwischen Emden und Köln beträgt die Reisezeitverlängerung über Bremen etwa zwei Stunden, mit Bussen des Schienenersatzverkehrs auf dem direkten Weg etwa eine Stunde 40 Minuten.

11.10.2018, 17:12 Uhr