Deckel ab für den Kampf gegen Polio

Die Rotarier in Emden bereiten den Start ihrer umfangreichen Sammelaktion vor. Mitte Juni geht es los.

Vor Rückgabe des Kastens den Deckel abschrauben: Jens Jann und Remmer Edzards machen es vor. Foto: Frankenberger

Emden. Ab Juni sind die Emder aufgerufen, für den guten Zweck die Deckel von ihren Pfandflaschen abzuschrauben und gesondert abzugeben. Sieben Tonnen des besonderen Hartplastiks sollen so zusammenkommen. So lautet das von Remmer Edzards, dem „Governor” von insgesamt 67 Rotary-Clubs zwischen Ostfriesland, Bremen und Osnabrück, ausgegebene Ziel.

Der Emder Flugplatzchef ist, wie berichtet, für ein Jahr oberster Rotarier. In dieser Zeit will er in Emden und gerne auch in der Umgebung mit dem Projekt Geld verdienen, um Impfungen gegen Polio zu ermöglichen.

Mitte Juni soll es offiziell losgehen. Bis dahin müssen die Rotarier noch etwas Vorarbeit leisten. „17 Vereinsmitglieder werden in den nächsten Tagen Geschäfte in der Stadt ansprechen”, berichtete Jens Jann, Vorsitzender der Rotarier in Emden. Ziel ist, dass überall dort, wo Leergut angenommen wird, eine Tonne steht, in die die Emder die Deckel einwerfen können. Die Sammelstellen werden noch bekannt gegeben. Der Inhalt dieser Tonnen, die der Bau- und Entsorgungsbetrieb zur Verfügung stellt, wird in einen großen Container auf dem BEE-Gelände gesammelt und schließlich verkauft. Auch Deckel von Honiggläsern oder Zahnpastatuben bestehen aus dem gesuchten Hartplastik. In den Deckeln muss PP oder HDPE als Kennzeichnung stehen, erläuterten beide.

„Ein einzelner Deckel bringt nicht viel Geld”, räumte Edzards ein. Die Masse bringt den Gewinn. Und dass der Millionär Bill Gates, der sich mit seiner Stiftung für die Impfung gegen Polio einsetzt, die erwirtschaftete Summe verdreifacht. So sollen in Ländern wie Pakistan, Afghanistan und Nigeria Polio-Impfungen bezahlt werden. „Auch in Syrien sind die Impfungen wichtig”, betonte Edzards die Bedeutung des Themas: „Dort war die Kinderlähmung schon ausgerottet, ist aber zurückgekehrt.”

22.05.2015, 14:59 Uhr
Über die Autorin
Lisa Marija Frankenberger Redakteurin Lokales bei der EZ seit: 2011-2016