Blaualgen: Die Polizei ermittelt

Beamte rückten am Dienstag am Uphuser Meer an. Ein Anlieger erstattete Anzeige.

Mag nicht mehr unbefangen ins Wasser springen: Meerfahrer Felix Pundt. EZ-Foto: Marten Klose

Emden. Der Ärger um die Blaualgen-Plage am Uphuser Meer zieht immer weitere Kreise: Jetzt ermittelt sogar die Polizei an dem Binnensee. Zwei Beamte waren am Dienstag vor Ort, um herauszufinden, woher die fast zwei Tonnen Phosphat stammen, die seit einigen Jahren ins Meer gelangen und ein idealer Nährboden für den gefährlichen Algen-Befall sind. Die Staatsanwaltschaft Aurich hat die Polizei mit den Ermittlungen wegen Gewässerverunreinigung beauftragt.

13.09.2017, 11:24 Uhr