Auf der Autobahn 31 liegen neue Brücken

Am Wochenende wurden auf zwischen Emden und Leer sechs Brückenbauteile eingesetzt. Im Sommer 2019 geht es auf der anderen Seite der Schnellstraße weiter.

Die umfangreich ausgestatten Betonbauteile schwebten am Wochenende per Schwerlastkran ein. Foto: Jens Voitel

Emden. Mit der Verlegung von sechs jeweils 87 Tonnen beziehungsweise 97 Tonnen schweren Betonelementen sind die Brückenbauarbeiten auf der Autobahn A 31 zwischen Riepe und Neermoor am Wochenende auf die Schlussgerade eingebogen. Bei Vollsperrung des kompletten Autobahnabschnitts wurden zunächst am Samstag bei strömendem Regen 34 Meter lange und sechs Meter breite Brückenteile über das Fehnjer Tief, und am Sonntag, bei etwas besseren Wetterbedingungen, 37 Meter lange und ebenfalls sechs Meter breite Betonteile über das Rorichumer Tief gelegt. Alle Arbeiten verliefen nach Angaben der Bauaufsicht ohne Zwischenfälle und gingen zügig voran. Die beiden mobilen 400 Tonnen-Kräne der Firma Ulferts waren jeweils in der Nacht zuvor auf ihre sorgfältig befestigten Positionen gebracht worden.

16.04.2018, 00:05 Uhr
Über den Autor
Jens Voitel Redakteur Lokales bei der EZ seit: 1994
Telefon: 04921-8900412