78 Spender und 11.000 Euro

Die Bibliothek ist erfreut über die Nachfrage nach Steinpatenschaften

Kuratorin Natalie Ommen im Chor der Bibliothek, wo 1517 Steine Paten suchen. Foto: Ina Wagner

Emden. Die Johannes a Lasco Bibliothek hat mit ihren Steinpatenschaften die erste finanzielle Wunschsumme von 10.000 Euro überschritten. Das sagte die Kuratorin der Maßnahme, Natalie Ommen, der Emder Zeitung. 78 Spender haben bisher das virtuelle Angebot angenommen und rund 90 Steine der östlichen Chorwand „belegt“. Der kaufmännische Vorstand der Bibliothek, Rolf Drewes, ist mit der Aktion schon sehr zufrieden, hofft aber gerade in der Advents- und Weihnachtszeit auf weitere Patenschaften. „Die kann man auch wunderbar verschenken.“

Wie berichtet, „verkauft“ die Bibliothek Steine in der östlichen Wand des hohen Chores für Beträge zwischen 50 und 300 Euro. Im Internet kann der Interessierte auf der Seite der Bibliothek (JaLB-Steinpatenschaft.de) einen von 1517 Steinen anklicken und für sich reklamieren. Die Überweisung des Geldes muss innerhalb von 14 Tagen erfolgen, dann gehört der Stein dem Spender. Maximal sollen auf diese Weise rund 130 000 Euro zusammenkommen.

06.12.2017, 14:41 Uhr
Über die Autorin
Ina Wagner Freie Mitarbeiterin Lokales bei der EZ seit: 1985