48-Stunden-Woche kommt nicht gut an

Selbst der Emder Arbeitgeberchef hält nichts davon.

Und „pling”: Spätestens nach acht Stunden ist ein Regelarbeitstag vorbei. Ausnahmen gibt es aber schon jetzt viele.

Emden. Eine Lockerung des Arbeitsschutzgesetzes und ein Abrücken vom acht Stunden Arbeitstag? Dieser Vorschlag von Christoph Schmidt, Vorsitzender der Wirtschaftsweisen, wird auch in Emden äußerst kritisch gesehen.

14.11.2017, 00:03 Uhr
Über die Autorin
Ute Lipperheide Redakteurin Lokales bei der EZ seit: 1993
Telefon: 04921-8900416
EZintern-Ticker

Wir suchen Nachwuchs für die Redaktion

Zum 1. Oktober hat die Emder Zeitung...

EZ-Chefredakteur Stefan Bergmann und Mediengestalter Dennis Freese bei der Preisübergabe in Wien. Mit im Bild: Wettbewerbs-Organisator Norbert Küpper und Anette Milz, Mitglied der Jury.

Emder Zeitung gewinnt erneut zwei Design-Preise

Eine internationale Jury hat der EZ...

Firmenblog-Ticker
Blockaden lösen: Klaus Schoo bringt Patienten wieder in Funktion.
Anzeige

„Uns geht es um das Ganze”

Christine Dirks und Klaus Schoo haben...

Haben in zehn Jahren viel erreicht: die Inhaber und Geschäftsführer Christof Zuber und Marcus Scholz.
Anzeige

Von Emden aus in die Welt

Weitere Firmenstandorte in den USA und...