30 Tüftler fürs Repair-Café

Die Veranstaltung erfährt Riesen-Unterstützung. Auftakt ist am 19. Januar bei agilio.

Bereit für die Premiere: Sabine Semken („Das Boot”), Jan Gerdes (Stadt Emden), Wilfried Mamminga und Ulrich Kleinhans (freiwillige Reparatur-Helfer), Mavin Viet („Das Boot”), Pastorin Etta Züchner (reformierte Gemeinde Emden) und Maike Klingenberg (agilio) freuen sich auf das erste Emder Repair-Café. Foto: Eric Hasseler

Emden. Premiere für das Emder Repair-Café: Die Veranstaltung, zu der man kaputte Gegenstände und Geräte mitbringen und mit Unterstützung von geschickten Tüftlern selbst reparieren kann, findet am Sonnabend, 19. Januar, zum ersten Mal statt (13 bis 17 Uhr in der Brückstraße 27). Das steht nun definitiv fest. In einem Pressegespräch informierten die Veranstalter - der Verein „Das Boot”, die gemeinnützige Gesellschaft agilio, die evangelisch-reformierte Gemeinde Emden und die Hochschule Emden/Leer sowie die Stadt - gestern darüber, dass das Emder Repair-Café genügend Unterstützer gefunden hat.

Wann geht es los? Was kann mitgebracht werden? Das und mehr lesen Sie heute in der Emder Zeitung und im ePaper.

11.01.2019, 00:01 Uhr
Über den Autor
Lars Möller Redakteur Lokales bei der EZ seit: 2008
Telefon: 04921-8900441