Topthemen
Parlamentswahl in Griechenland

Schlechte Umfragewerte für Regierungschef Tsipras

Es sieht nicht gut aus für den griechischen Ministerpräsidenten: Die Popularitätswerte seiner Partei sinken drastisch. Und die Parlamentswahl ist bereits in drei Wochen.

Alexis Tsipras

Athen (dpa) - Gut drei Wochen vor der griechischen Parlamentswahl am 7. Juli sinken die Popularitätswerte des griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras und seiner linken Syriza-Partei einer Umfrage zufolge weiter.

Einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Puls zufolge liegt Syriza nur noch bei einer Zustimmung von 26 Prozent, wie der Athener Nachrichtensender Skai berichtete. Bei der Parlamentswahl im September 2015 war die Partei noch auf rund 35,5 Prozent gekommen.

Laut der Umfrage wäre die konservative bürgerliche Partei Nea Dimokratia (ND) des Oppositionschefs Kyriakos Mitsotakis aktuell mit 34,5 Prozent stärkste politische Kraft.

Die Konservativen hatten bereits im Mai die Europawahl in Griechenland gewonnen. Daraufhin beschloss Tsipras, die regulär für Oktober geplante Parlamentswahl vorzuziehen. Die proeuropäische ND gilt als wirtschafts- und privatisierungsfreundlich.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.