Sport

Laura Dahlmeier holt erstes Olympia-Gold für Deutschland

Der Druck auf Laura Dahlmeier ist groß. Nicht wenige erwarten von ihr Glanztaten bei Olympia. Und Deutschlands Biathlon-Königin hielt im ersten Rennen den Erwartungen stand und läuft gleich zu Gold.

Hat Gold bei den Olympischen Spielen geholt: Laura Dahlmeier aus Deutschland. Foto: Michael Kappeler

Pyeongchang. Biathletin Laura Dahlmeier hat mit einer eindrucksvollen Vorstellung bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die erste Goldmedaille für Deutschland gewonnen. Die 24-Jährige aus Garmisch-Partenkirchen setzte sich heute im Sprint über 7,5 Kilometer souverän durch und sicherte sich ohne Schießfehler den ersten Olympiasieg ihrer Karriere.

Dahlmeier ist erst die zweite deutsche Sprint-Olympiasiegerin. Zuletzt hatte Kati Wilhelm 2002 in Salt Lake City Gold geholt. Einzel-Gold bei Olympischen Spielen schafften zuvor nur Antje Misersky (1992/Einzel), Andrea Henkel (2002/Einzel), Kati Wilhelm (2006/Verfolgung) und Magdalena Neuner (2010/Verfolgung und Massenstart).

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am kommenden Montag, 12. Februar 2018, in der Emder Zeitung.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.


Anzeige