Politik Ausland

Stoltenberg: Trumps Druck bei Verteidigungsausgaben wirkt

New York (dpa) – Der Druck von US-Präsident Donald Trump auf die Nato-Partner, ihre Verteidigungsausgaben zu erhöhen, zeigt nach Einschätzung von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg Wirkung. Bis Ende nächsten Jahres würden die Verbündeten 100 Milliarden Dollar zusätzlich für Verteidigung ausgeben, sagte Stoltenberg in einem Interview des US-Senders Fox News. Trump hatte Verbündete wie Deutschland heftig kritisiert, weil deren Wehretats weit unter dem Nato-Ziel von zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukt liegen.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN