Politik Ausland

Papst verlangt «konkrete Maßnahmen» gegen Missbrauch

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat zum Auftakt des Kinderschutzgipfels im Vatikan «konkrete und wirksame Maßnahmen» gefordert, um das «Übel» des sexuellen Missbrauchs zu bekämpfen. «Das Volk Gottes schaut auf uns und erwartet von uns keine einfachen und vorhersehbaren Verurteilungen», sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche. «Hören wir den Schrei der Kleinen, die Gerechtigkeit verlangen.» An dem Treffen nehmen bis Sonntag neben Bischöfen die Spitzen der römischen Kurie und Ordensvertreter teil.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
ALLE INFOS ZUR WAHL
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.