Politik Inland

Bischof: Missbrauch in katholischer Kirche weltweit Problem

Trier (dpa) - Nach dem Spitzentreffen im Vatikan zu den Missbrauchsskandalen in der katholischen Kirche hat der Trierer Bischof Stephan Ackermann konkrete und verbindliche Weisungen des Papstes gefordert. «Notwendig ist dazu auch ein permanentes und weltweites Controlling», teilte der Beauftragte der katholischen Deutschen Bischofskonferenz für Fragen sexuellen Missbrauchs mit. Papst Franziskus hatte am Ende des historischen Spitzentreffens im Vatikan die «Abscheulichkeit» des sexuellen Missbrauchs aufs Schärfste verurteilt. Konkrete Maßnahmen benannte er zunächst nicht.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
ALLE INFOS ZUR WAHL
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.