Panorama

Zahl der Menschen ohne Wohnung auf 678 000 gestiegen

Berlin (dpa) - Die Zahl der Menschen ohne Wohnung ist in Deutschland nach einer Schätzung 2018 um gut vier Prozent auf 678 000 gestiegen. Davon lebten etwa 41 000 Menschen ohne jegliche Unterkunft auf der Straße. Die Geschäftsführerin der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe, Werena Rosenke, sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, dabei sei die Zahl der wohnungslosen Menschen ohne Fluchthintergrund weniger stark gestiegen als die der wohnungslosen anerkannten Geflüchteten.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN