Panorama

Verwirrung in China - Erster Patient in Bayern entlassen

München (dpa) - Der erste von 16 Coronavirus-Patienten in Deutschland ist aus einer bayerischen Klinik entlassen worden. Der Mann sei wieder vollständig gesund und nicht mehr ansteckend, teilte das bayerische Gesundheitsministerium mit. In China sorgt ein neues System zur Zählung von Infektionsfällen für Verwirrung. Die Zahl der Neuinfektionen schnellte in die Höhe. Zwei hohe Politiker in der schwer betroffenen Provinz Hubei mussten den Hut nehmen. Das Kreuzfahrtschiff «Aidavita» mit überwiegend deutschen Passagieren an Bord konnte nicht wie geplant in Vietnam anlegen.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN