Panorama

Trump-Tweet drückt den Dax unter 13 000 Punkte

Frankfurt/Main (dpa) - Viel schlechter hätte der Dezember am deutschen Aktienmarkt nicht beginnen können. Dabei hatte es anfangs gut ausgesehen: Nach besser als erwartet ausgefallenen Konjunkturdaten aus China und der Eurozone legte der Dax bis zum Mittag zu. Dann aber gab US-Präsident Donald Trump mit der Ankündigung von Strafzöllen wieder mal den Partyschreck. Die Kurse bröckelten ab, der Dax büßte am Ende 2,05 Prozent auf 12 964 Punkte ein. Der Euro legte zu und notierte zuletzt mit 1,1083 US-Dollar.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN