Panorama

SPD ringt um Kurs für einen Verbleib in der Koalition

Berlin (dpa) - Die SPD will zu hohe Hürden für eine Fortsetzung der Koalition vermeiden. So sollen in einem entsprechenden Antrag für den Parteitag keine Forderungen wie eine sofortige Aufgabe der «Schwarzen Null» aufgenommen werden. In einem vorläufigen Entwurf, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt, heißt es nur, stetige Investitionen dürften nicht «an dogmatischen Positionen» wie einer schwarzen Null scheitern. Die Aufgabe eines ausgeglichenen Haushalts gilt für die Union als unannehmbar. Juso-Chef Kevin Kühnert kündigte derweil seine Kandidatur für einen der Vizeposten in der Partei an. 

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN