Panorama

SPD: Pendler dürfen bei CO2-Preis nicht bestraft werden

Berlin (dpa) - Wenn Sprit für den Klimaschutz teurer gemacht wird, muss es aus Sicht der SPD besondere Regelungen für Pendler geben. «Wer lange Strecken mit dem Auto zur Arbeit fahren muss, weil es keine Alternativen gibt, darf dafür nicht bestraft werden», sagte der kommissarische Parteichef Thorsten Schäfer-Gümbel. Die SPD habe die berechtigten Sorgen der Pendler im Blick. Zuvor hatten die «Wirtschaftsweisen» der Bundesregierung empfohlen, den Ausstoß von Treibhausgasen beim Heizen und im Verkehr teurer zu machen.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
ALLE INFOS ZUR WAHL
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.