Panorama

Siemens hält an Auftrag für Bergwerk fest - Kritiker empört

München (dpa) - Siemens-Chef Joe Kaeser hat dem Druck der Klimaschützer nicht nachgegeben: Er will die umstrittene Lieferung für ein riesiges Kohlebergwerk in Australien nicht abblasen. Unmittelbar nach der über Twitter verkündeten Entscheidung gab es erste Kritik - die dürfte heute noch heftiger werden. Die Klimaschutzbewegung Fridays for Future kündigte sofort weitere Proteste an. «Joe Kaeser macht einen unentschuldbaren Fehler», sagte die Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer der dpa.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN