Panorama

Sicherheitslücke auf Servern von Behörden und Firmen

Berlin (dpa) - Mehr als 2000 Server bei Behörden, Unternehmen und Krankenhäusern in Deutschland weisen laut SWR eine gefährliche Sicherheitslücke auf. Es geht um eine bereits seit Mitte Dezember bekannte Schwachstelle in Software des Netzwerk-Dienstleisters Citrix. Ein Problem: Citrix will erst in einer Woche erste Updates veröffentlichen, die die Lücke komplett schließen. Seit dem Wochenende ist ein Softwarecode für Schadprogramme im Umlauf, die die Schwachstelle ausnutzen können.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN