Panorama

Pofalla fordert Sanktionen gegen Russland nicht zu lockern

Berlin (dpa) - Kurz vor Beginn des deutsch-russischen Forums Petersburger Dialog hat dessen Vorsitzender Ronald Pofalla die Beibehaltung der Sanktionen gegen Moskau verlangt. Die Sanktionen seien richtig, sagte er dem Deutschlandfunk. Sie könnten nicht gelockert werden, bevor Russland nicht einen beachtlichen Schritt gehe, so Pofalla. Seine 40 Jahre Russland-Erfahrung sagten ihm, dass die Russen mit klaren Positionen sehr viel besser umgehen könnten als der Westen. Die EU hatte 2014 im Ukraine-Konflikt Wirtschaftssanktionen gegen Russland verhängt.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
ALLE INFOS ZUR WAHL
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.