Panorama

Oklahoma will wieder per Giftspritze hinrichten

Oklahoma City (dpa) - Der US-Bundesstaat Oklahoma will wieder Hinrichtungen mit der Giftspritze vollstrecken. Es sei eine «zuverlässige Versorgung» mit Medikamenten gefunden worden, um die Hinrichtungen wieder aufzunehmen, erklärte Gouverneur Kevin Stitt. Erste Termine können demnach nach Ablauf einer 150-Tagesfrist - also in rund fünf Monaten - beantragt werden. Fünf Jahre ist es her, dass in Oklahoma der letzte Todeskandidat hingerichtet wurde. Damals wurde ein Mittel eingesetzt, das für eine Exekution gar nicht vorgesehen war.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN