Panorama

Noch keine Erklärung für Notlandung der Regierungsmaschine

Schönefeld (dpa) - Die Gründe für die Notlandung einer Regierungsmaschine der Flugbereitschaft auf dem Airport Schönefeld bei Berlin sind auch Stunden danach noch unklar geblieben. Es habe «unkontrollierte Flugbewegungen» des Businessjets der Luftwaffe gegeben, sagte ein Sprecher der Flugbereitschaft. Nähere Details seien noch nicht geklärt. Es werde nun ein Schadensbild erstellt und der Flugschreiber ausgelesen. Das Flugzeug musste kurz nach dem Start in Schönefeld Richtung Köln umkehren und notlanden.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.


Anzeige