Panorama

Neuseeland verlangt künftig Eintrittsgebühr von Touristen

Rotorua (dpa) - Neuseeland - eines der Traumziele vieler Deutscher - verlangt von Touristen künftig eine Art Eintrittsgebühr. Von Oktober an müssen Urlauber bei der Ankunft eine Gebühr von 35 Neuseeland-Dollar, etwa 20,50 Euro zahlen, heißt es aus dem Umwelt- und Tourismusministerium. Damit sollen zusätzlich etwa 47 Millionen Euro pro Jahr in die Staatskassen fließen. Das Geld soll in den Schutz von Umwelt und nationalem Erbe fließen. Neuseeland hat nur 4,9 Millionen Einwohner. Vergangenes Jahr kamen 3,8 Millionen ausländische Urlauber ins Land.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.