Panorama

Mindestlohn könnte unter 10 Euro bleiben

Berlin (dpa) - Der Mindestlohn könnte auch im kommenden Jahr bei unter 10 Euro bleiben. Entsprechende Berechnungsgrundlagen liegen der Mindestlohnkommission vor, die alle zwei Jahre die Anpassung der Lohnuntergrenze vorschlägt, berichtet die dpa aus Kommissionskreisen. Die «Wirtschaftswoche» hatte das zuvor gemeldet. Demnach könnte 2021 der Mindestlohn von 9,35 Euro auf 9,82 Euro steigen. Eine Grundlage für die Entscheidung über die künftige Mindestlohnhöhe sind die Tariferhöhungen in den vergangenen beiden Jahren.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN