Panorama

Mehrere Schüler sterben bei Busunfall in Russland

Moskau (dpa) – Auf dem Weg zu einem Jugendwettbewerb sind mehrere Kinder bei einem Busunfall in der Nähe von Moskau getötet worden. Der Fahrer sei rund 150 Kilometer südwestlich des russischen Hauptstadt von der rutschigen Straße abgekommen, teilten die Behörden der Agentur Interfax mit. Daraufhin habe sich der voll besetzte Bus mehrmals überschlagen. Vier Schüler und drei Erwachsene seien getötet worden. Mehr als 40 Menschen wurden verletzt, die meisten davon Kinder.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
ALLE INFOS ZUR WAHL
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.