Panorama

Maas wirbt für Nato und Europäischen Sicherheitsrat

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas hat sich mit deutlichen Worten von der Nato-Kritik des französischen Präsidenten Emmanuel Macron abgegrenzt. In einem Gastbeitrag für das Onlineportal des «Spiegels» schrieb der SPD-Politiker: «Auf viele Jahre werden wir die Nato brauchen. Sie steht für Lastenteilung, für internationale Kooperation, für Multilateralismus.» Macron hatte die Nato in der vergangenen Woche in einem Interview als «hirntot» bezeichnet. Maas außerdem erneut für einen Europäischen Sicherheitsrat, in dem auch Großbritannien «mit von der Partie sein» müsse.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN