Panorama

Lehrerverband kritisiert «Bildungsmonitor»

Berlin (dpa) - Der Deutsche Lehrerverband hält nicht viel vom «Bildungsmonitor» der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, der gestern vorgestellt wurde. Dieser beurteile Bildungssysteme nach den Vorstellungen der Wirtschaft. Es gebe da neben durchaus nachvollziehbaren Leistungskriterien auch Kriterien, die diskutierbar seien, sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger der dpa. Beispielsweise sage der Anteil von Ganztagsangeboten nichts über deren Qualität aus oder darüber, ob dieser Anteil im jeweiligen Bundesland bedarfsdeckend sei oder nicht.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
ALLE INFOS ZUR WAHL
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.