Panorama

Kramp-Karrenbauer fordert schärfere Sicherheitsgesetze

Halle (dpa) - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat als Reaktion auf den rechtsextremistischen Anschlag in Halle schärfere Sicherheitsgesetze gefordert. «Hier wird unser Land und seine Grundordnung von innen angegriffen», sagte Kramp-Karrenbauer dem Berliner «Tagesspiegel». Um sich verteidigen zu können, bräuchten die Sicherheitsbehörden und Nachrichtendienste die richtigen Instrumente. Dazu gehörten längere DNA-Speicherfristen, «damit Spuren zur Aufklärung schwerer Straftaten nicht verloren gehen». Der Anschlag erfordere zudem die «volle Härte des Rechtsstaates».

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN