Panorama
«The Masked Singer»

Heinz Hoenig als singender Kakadu

Die Gesangsshow beschert ProSieben ordentliche Quoten. Jetzt musste Heinz Hoenig die Maske lüften.

"The Masked Singer" - Heinz Hoenig

Köln (dpa) - Überraschung bei der ProSieben-Show «The Masked Singer»: In der dritten Folge der Musiksendung, die Prominente in verrückten Kostümen auftreten und singen lässt, entpuppte sich Schauspieler Heinz Hoenig am Donnerstagabend als schriller Kakadu.

Der 67-Jährige bekam für seinen Auftritt mit der Rockballade «Behind Blue Eyes» von Limp Bizkit die wenigsten Anrufe und musste deshalb am Ende seine Maske fallen lassen.

«Es ist schon mal schön, wenn man wieder Luft kriegt», kommentierte Hoenig, nachdem er die bunt gefiederte Maske abgenommen hatte. «Ich habe eine ganze Menge erfahren, gelernt und Freude gehabt.» Er sei froh, dass er jetzt wieder nach Hause könne. «Anni, ich komme», rief der Schauspieler («Das Boot», «Der große Bellheim») seiner Ehefrau zu.

In der von Matthias Opdenhövel moderierten Live-Sendung aus Köln sind nun noch sieben Promis dabei, die in den kommenden Wochen nach und nach demaskiert werden. Zuvor hatten sich bereits No-Angels-Sängerin Lucy Diakovska und die frühere «GZSZ»-Schauspielerin Susan Sideropoulos zu erkennen geben müssen.

Demaskierung

Auftritt

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
ALLE INFOS ZUR WAHL
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.