Panorama
Schweizer Preis

Grand Prix Literatur 2020 für Sibylle Berg

Der Schweizer Literaturpreis ist mit 40 000 Franken (37 000 Euro) dotiert. Die Verleihung findet am 13. Februar in Bern statt.

Sibylle Berg

Bern (dpa) - Der Schweizer Grand Prix Literatur 2020 geht an Sibylle Berg. Die Autorin werde für ihr Gesamtwerk geehrt, teilte das Bundesamt für Kultur am Dienstag mit. Berg wurde 1962 in Weimar geboren. Sie lebt seit mehr als 20 Jahren in Zürich.

Berg habe bisher 15 Romane sowie zahlreiche Theaterstücke und Hörspiele verfasst, teilte das Amt mit. Die Jury würdigte sie als innovative, engagierte und bedeutende Stimme der zeitgenössischen deutschsprachigen Literatur.

Für ihren Roman «GRM Brainfuck» bekam sie 2019 den Schweizer Buchpreis. Auch im vergangenen Jahr wurde ihr Theaterstück «Hass-Triptychon – Wege aus der Krise» mit dem österreichischen Nestroy-Preis «Bestes Stück» ausgezeichnet.

Mitteilung Bundesamt für Kultur

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN