Panorama

Genua gedenkt der Opfer des Brückeneinsturzes vor einem Jahr

Genua (dpa) - Bei einer Gedenkveranstaltung wird in Genua am Vormittag der 43 Opfer des Brückeneinsturzes vor einem Jahr gedacht. Am 14. August 2018 war die Morandi-Brücke eingestürzt. Zahlreiche Fahrzeuge und ihre Insassen stürzten in die Tiefe. Noch immer ist nicht aufgeklärt, was genau zu der Tragödie führte. Die Überreste der alten Brücke sind mittlerweile abgerissen. Eine neue Brücke wird gebaut und soll Mitte April fertig sein. Die Gedenkzeremonie findet in der Nähe des ersten Pfeilers der neuen Brücke statt. Angehörige der Opfer und Staatspräsident Sergio Mattarella werden erwartet.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.