Panorama

Fast 90 Tote nach Boko-Haram-Angriff in Kamerun

Jaunde (dpa) - Bei einem Großangriff von rund 300 Kämpfern der islamistischen Terrormiliz Boko Haram in Kamerun sind dutzende Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 64 Angreifer, 16 kamerunische Soldaten und acht Zivilpersonen seien getötet worden, erklärte der Verteidigungsminister des zentralafrikanischen Landes. Es gab zudem mehrere Verlezte. Die Angaben des Ministeriums zu den Opferzahlen konnten noch nicht unabhängig bestätigt werden. Die Terrorgruppe Boko Haram stammt ursprünglich aus dem Nordosten Nigerias, terrorisiert aber auch Gebiete in Nachbarländern.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.