Panorama

Ex-Spanghero-Direktor im Pferdefleischskandal verurteilt

Paris (dpa) - Im Pferdefleisch-Skandal um den den französischen Großhändler Spanghero ist der ehemalige Direktor der Firma zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Davon seien 18 Monate zur Bewährung ausgesetzt, berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf das Pariser Gericht. Der ehemalige Direktor ist demnach wegen Betrugs verurteilt worden. Spanghero mit Sitz in Frankreich wird vorgeworfen, 2012 und 2013 wissentlich als Rind gekennzeichnetes Pferdefleisch vertrieben zu haben. Zu den Empfängern gehörte ein Hersteller, der Fleischprodukte wie Lasagne zubereitete.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.


Anzeige