Panorama

Ellen DeGeneres freut sich über nachträgliches Geschenk

Los Angeles (dpa) – Die US-Moderatorin Ellen DeGeneres (61) hat von ihrer Frau Portia de Rossi (46) ein besonderes, nachträgliches Geburtstagsgeschenk erhalten.

In der «Ellen DeGeneres Show» übergab die australische Schauspielerin der Moderatorin einen von ihr signierten Plüsch-Gorilla.

De Rossi sagte, sie habe DeGeneres dieses Jahr zum 61. Geburtstag am 26. Januar Gartengeräte geschenkt. «Ellen liebt die Gartenarbeit», erklärte sie. Danach übergab sie DeGeneres den Gorilla, der für die Moderatorin offenbar eine besondere Bedeutung hat.

2018 hatte de Rossi anlässlich des 60. Geburtstages ihrer Frau die «Ellen DeGeneres Wildlife Fund»-Stiftung ins Leben gerufen. Die Moderatorin ist ein großer Fan der Gorilla-Forscherin Dian Fossey. Deren «Dian Fossey Gorilla Fund International» widmet sich dem Schutz der Gorillas in Ruanda und wird seit 2018 von der DeGeneres-Stiftung finanziell unterstützt.

«Wir konnten bis heute 5,9 Millionen Dollar an Spenden sammeln», sagte DeGeneres in ihrer Show. Danach signierte sie ihren Plüsch-Gorilla ebenfalls und kündigte an, ihn auf Ebay für ihre Stiftung versteigern zu wollen. Mindestens 500 Dollar sollen geboten werden.

Ellen DeGeneres ist seit 2008 mit der australische Schauspielerin Portia de Rossi verheiratet. Die beiden waren sich erstmals im Jahr 2000 auf einer Party begegnet, drei Jahre später wurden sie ein Paar.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN