Panorama

Deutsche sehen in Falschnachrichten Gefahr für Europawahl

Düsseldorf (dpa) - Die Mehrheit der Menschen in Deutschland befürchtet, dass die Europawahl durch Falschmeldungen manipuliert wird. 71 Prozent sehen laut einer Umfrage der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers eine Gefahr im Vorfeld der Europawahl durch «Fake News». 50 Prozent schätzen die Gefahr als «eher hoch» ein, 21 Prozent sogar als «sehr hoch». Für die repräsentative Studie wurden 1000 Bundesbürger befragt. 44 Prozent der Befragten meinten, sie könnten Fake News wahrscheinlich nicht sicher erkennen und seien dadurch beeinflussbar.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.