Panorama

Bundesregierung will mehr Geld in Weiterbildung stecken

Berlin (dpa) - Wer keinen Berufsabschluss hat, soll künftig einen Anspruch darauf bekommen, diesen nachzuholen. Außerdem will die Bundesregierung deutlich mehr Geld bereitstellen, damit sich Menschen weiterbilden können - zum Beispiel zum Meister oder Fachwirt. Das geht aus der «Nationalen Weiterbildungsstrategie» hervor, die dem Redaktionsnetzwerk Deutschland vorliegt. Bildungsministerin Anja Karliczek und Arbeitsminister Hubertus Heil wollen die Strategie heute in Berlin vorstellen.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.