Panorama

Bundesregierung soll Pass-Entzug für Clan-Kriminelle prüfen

Kiel (dpa) - Kriminellen Clan-Mitgliedern mit doppelter Staatsangehörigkeit könnte künftig der Verlust des deutschen Passes drohen. Ein entsprechender Vorschlag aus den Reihen der Unionsminister wurde nach dpa-Informationen auf der Konferenz der Innenminister von Bund und Ländern in Kiel diskutiert. In Berlin haben nach Angaben von Innensenator Andreas Geisel etwa drei Viertel aller Clanmitglieder einen deutschen Pass. Geisel war vor drei Wochen im Libanon, um mit den dortigen Behörden über die Möglichkeit der Abschiebung libanesischer Clan-Krimineller zu sprechen.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.