Panorama

Attentäter gesteht Tat und rechtsextremistisches Motiv

Karlsruhe (dpa) - Der Todesschütze von Halle hat die Tat gestanden und auch ein rechtsextremistisches, antisemitisches Motiv bestätigt. Der 27-jährige Stephan B. habe beim Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs umfangreich ausgesagt, erfuhr die dpa. Stephan B. befindet sich in U-Haft. Der Haftbefehl legt ihm zweifachen Mord und siebenfachen Mordversuch zur Last. Stephan B. war am Mittwoch festgenommen worden, nachdem vor einer Synagoge eine 40-jährige Frau und in einem Imbiss ein 20-jähriger Mann erschossen worden waren.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN