Panorama

Alle Brände in australischem Bundesstaat «unter Kontrolle»

Canberra (dpa) - Die Buschfeuer im australischen Bundesstaat New South Wales sind nach offiziellen Angaben alle unter Kontrolle. Es sei eine «sehr traumatische» Brandsaison gewesen, twitterte die Feuerwehr. Im südöstlichen Bundesstaat, der am schwersten von den Feuern betroffen war, sind seit September Millionen Hektar Land verbrannt. 25 Menschen starben, mehr als 2400 Häuser wurden zerstört. Anfang Februar setzte dann Regen ein und überflutete ganze Landstriche. Den Einsatzkräften kamen die Unwetter zugute.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN