Firmenblog
Für die Zukunft gerüstet
Anzeige

Modernste Technik und eine ansprechende Marktgestaltung sorgen für ein besonderes Einkaufserlebnis mit zusätzlichen regionalen Produkten.

  • Umbau abgeschlossen und mit dem Resultat sehr zufrieden: die Brüder Eike und Christian Rah mit ihrem Vater Johann Rah und dessen Bruder Helmut Rah. (1/9)
  • Spezielle Produkte wie Rahs exklusive Weinedition „Greetmers” oder die Artikel in der neuen Fleischtheke - Edeka Rah hat die Auswahl. (2/9)
  • Spezielle Produkte wie Rahs exklusive Weinedition „Greetmers” oder die Artikel in der neuen Fleischtheke - Edeka Rah hat die Auswahl. (3/9)
  • Spezielle Produkte wie Rahs exklusive Weinedition „Greetmers” oder die Artikel in der neuen Fleischtheke - Edeka Rah hat die Auswahl. (4/9)
  • Spezielle Produkte wie Rahs exklusive Weinedition „Greetmers” oder die Artikel in der neuen Fleischtheke - Edeka Rah hat die Auswahl. (5/9)
  • Spezielle Produkte wie Rahs exklusive Weinedition „Greetmers” oder die Artikel in der neuen Fleischtheke - Edeka Rah hat die Auswahl. (6/9)
  • Anlässlich der Fertigstellung des Umbaus: ein Gruppenfoto mit allen Mitarbeitern und der Inhaber-Familie Rah. Unten einige Impressionen aus dem neugestalteten Edeka Markt in Greetsiel: Fleischtheke, Tiefkühltruhen und Kühlregale. Fotos: Heike Goyert (7/9)
  • Spezielle Produkte wie Rahs exklusive Weinedition „Greetmers” oder die Artikel in der neuen Fleischtheke - Edeka Rah hat die Auswahl. (8/9)
  • Spezielle Produkte wie Rahs exklusive Weinedition „Greetmers” oder die Artikel in der neuen Fleischtheke - Edeka Rah hat die Auswahl. (9/9)

Greetsiel. Nach fast einjähriger Umbauphase bei laufendem Betrieb feiert der Edeka Markt Rah in Greetsiel am Montag, 23. Juli, die Fertigstellung. Aus diesem Anlass werden die Kunden ab 11 Uhr mit Kaffee, Kuchen und Sekt bewirtet.

„Wir freuen uns, nach viel Lärm, Staub, Dreck und anderen Unannehmlichkeiten nun einen für die nächsten Jahre bestens ausgestatteten Markt präsentieren zu können”, sagt Inhaber Johann Rah. Zusammen mit seinem Bruder Helmut Rah betreibt er die Rah Supermarkt OHG. Die Familie Rah betreibt bereits seit 1884 einen Lebensmittelhandel in Greetsiel. Ein besonderer Dank geht an die derzeit 35 Mitarbeiter, die nicht nur die langwierige Umbauphase ertragen, sondern auch tatkräftig mitgeholfen haben. „Ohne sie wären wir nichts”, so Rah.

Neben der Erneuerung des Bestehenden wurde der Markt in der Ankerstraße um mehr als 400 Quadratmeter erweitert und verfügt nun über eine Verkaufsfläche von über 1640 Quadratmeter. Diese ist jetzt viel offener gestaltet und der Markt energetisch auf dem neuesten Stand. So wurden nicht nur die Tiefkühltruhen mit Glasscheiben bestückt, sondern auch die meterlangen Kühlregale sind mit Türen aus Glas versehen. „Die Kälte bleibt, wo sie hingehört, und wir vergeuden kein Geld für unnötigen Strom”, sagt Johann Rah. Im Markt wurde eine moderne CO2-betriebene Kühlanlage eingebaut, die dafür sorgt, dass, obwohl es 35 Prozent mehr Kühlfläche und 40 Prozent mehr Fläche gibt, der Verbrauch derselbe ist wie vor dem Umbau.

Das Thema Nachhaltigkeit ist Familie Rah sehr wichtig. So ist der Markt jetzt komplett mit LED-Beleuchtung bestückt und auf dem Dach befindet sich eine Fotovoltaikanlage.

Besonders stolz ist Helmut Rah, der für die Bereiche Fleischerei und Partyservice verantwortlich ist, auf die neue Fleischtheke. Dort findet der Kunde nicht nur jede Menge frisches Fleisch, sondern auch etliche fertig gebratene Leckereien. „Ganz beliebt sind unsere Grill-Spezialitäten und die Produkte für Vegetarier”, so Helmut Rah.

Beim Umbau waren nicht nur die Handwerker aktiv, auch Familie Rah hat selber mit angefasst und beispielsweise die alte Decke entfernt. Johann Rahs Söhne Eike und Christian arbeiten bereits seit einigen Jahren mit im Betrieb, „somit ist die Nachfolge bestens geregelt”, sagt Johann Rah.

Da selbstverständlich auch viele Urlauber im Markt einkaufen, gibt es eine ganze Reihe an regional erzeugten Lebensmitteln. Angefangen bei frischen Artikeln wie etwa Käse vom Hofladen in Pilsum bis hin zu Wurstwaren von Eckhoff aus Moormerland. Bei Wein Wolff in Leer wird auch Rahs exklusive Weinedition „Greetmers” abgefüllt. Die Etikettengestaltung stammt von Helmut Rahs Tochter Helke, die auch schon für die künstlerische Ausstattung mit Bildern und Zeichnungen der „Backeree & Café” im Eingangsbereich des Marktes verantwortlich war.

Für diese Regionalität unter dem Motto „Bestes aus unserer Region” mit zahlreichen regionalen und saisonalen Produkten aus einem Radius von 30 Kilometern um den Markt, wurde Edeka Rah von der Edeka ausgewählt und in einer Broschüre auf elf Seiten porträtiert. „Eine solche Präsentation innerhalb der Edeka Gemeinschaft ist schon etwas ganz Besonderes und hat uns natürlich sehr gefreut”, sagt Helmut Rah.

Anlässlich der Fertigstellung gibt es zahlreiche Angebote, die auf dem Handzettel stehen, der im Verteilgebiet Greetsiel diesem Sonntagsblatt beiliegt.

21.07.2018, 03:00 Uhr
Über die Autorin
Heike Goyert Redakteurin PR-Redaktion bei der EZ seit: 1989–2000, 2001
Telefon: 04921-8900460