Firmenblog
„Clean-Wash” jetzt mit zweiter Niederlassung in Emden.
Anzeige

Autowaschstraße mit neuster Waschtechnik jetzt auch am DOC-Center.

  • Wie ein Tücherballett tanzen dieselbigen am Ende der Waschanlage. (1/3)
  • Die Microfaser-Tücher sorgen für eine gründlichere Reinigung (2/3)
  • Die Einfahrt ist noch wie immer. (3/3)

Emden. Am Samstag, 7. Juli, eröffnet die Firma „Clean-Wash” mit Stammsitz in Wilhelmshaven ihre sechste Filiale am DOC-Center in Emden. Nach fünfwöchigem Umbau arbeitet die textile Autowaschstraße nun nach der neuesten Technik mit Materialien aus Microfaser. Gereinigt werden die Fahrzeuge besonders schonend durch weiche Textilstreifen. Die Wäsche ist somit auch für Cabrios geeignet.

Jedes Fahrzeug wird vor der maschinellen Wäsche mit einem Hochdruckreiniger vorgereinigt. Die Autoreinigungsprofis entfernen dabei von Hand den groben Schmutz, damit sich bei der Einfahrt in die Waschstraße kein Sand oder andere grobe Schmutzpartikel auf dem Lack befinden. Zugleich wird das Fahrzeug schon einmal „einge-weicht“.

Anschließend werden die Fahrzeuge auf einem Kunststoffförderband durch die Anlage gezogen. Dieser Plattenförderer ist besonders für empfindliche Felgen geeignet. Neu ist auch die Schaum-Wall, für die schonende Insektenentfernung.

Wer seinem Auto etwas besonders Gutes tun will, nimmt die Wäsche mit Schaumglanzpolitur, für ein besonders tief glänzendes Auto. Es gibt vier verschiedene Waschprogramme, von der einfachen Reinigung bis zur Premiumwäsche mit Langzeitkonservierung.

Nach der Gebläsetrocknung durchfahren die Fahrzeuge jetzt zusätzlich eine Textiltrocknungsanlage, eine sogenannte Swing-Tex. Die weichen Textilstreifen sorgen dafür, dass auch die letzten Wassertropfen weggewischt werden.

Nach dem Waschen und ausgiebigen „Föhnen“ kann man dann noch dem Innenraum zu Leibe rücken. Die Staubsaugernutzung ist für die Waschkunden direkt nach dem Waschvorgang kostenlos. Dafür stehen fünf Staubsaugerplätze zur Verfügung. Während der Umbauphase wurde auch die Einfahrt zur Waschstraße erneuert, sodass jetzt alles im neuen Glanz erstrahlt.

Doch auch an die Umwelt ist gedacht worden. Das Brauchwasser der Waschanlage wird zu 80 Prozent wieder aufbereitet. Lediglich für die Vorreinigung mit dem Hochdruckreiniger und für das „Abspülen” wird Frischwasser verwendet. „Je Auto zwischen 120 und 150 Liter”, so die Autoreinigungsprofis. Der gesamte Waschvorgang entspricht dem neuesten Stand der sanften Pflege fürs Auto.

Übrigens: Fahrzeughalter, die ihr Auto regelmäßig vom Profi reinigen lassen, fahren auf Nummer sicher – in doppelter Hinsicht. Erstens natürlich hinsichtlich des Werterhalts. Ein gut gepflegtes Auto, das regelmäßig den Waschsalon von innen „sieht“, lässt sich später viel besser verkaufen als ein Fahrzeug, das von seinem Halter „stiefmütter-lich“ behandelt wurde. Zweitens hinsichtlich der Sicherheit, denn mit sauberen Scheiben kann man besser sehen. „Kommen Sie zu Ostfrieslands modernster Autowaschstraße und probieren sie uns aus”, so die Autoreinigungsprofis.

Aus Anlass der Eröffnung gibt es am Samstag, 7. Juli, ein spezielles Angebot. Außerdem gibt es Bonuskarten zu kaufen, mit denen der Kunde zehn Prozent sparen kann.

07.07.2018, 08:00 Uhr
Über die Autorin
Heike Goyert Redakteurin PR-Redaktion bei der EZ seit: 1989–2000, 2001
Telefon: 04921-8900460