Firmenblog
Bunte Feier zum Jubiläum
Anzeige

„Tag der offenen Tür” anlässlich von 40 Jahre Awo-Kindergarten am Deich.

  • Freuen sich auf die Feier am nächsten Samstag: Friedhelm Merkentrup, Gesa Merkentrup-Kasten, Nicole Uhlig, Asly Kaya und Christina Madau. Es fehlen Sandra Marche und Marion Arbeit. Foto: Heike Goyert (1/5)
  • Bunte Farben, helle Räume und ganz viel Platz und Möglichkeiten für die Kleinen, sich zu entfalten und kreativ zu werden. Foto: Heike Goyert (2/5)
  • Bunte Farben, helle Räume und ganz viel Platz und Möglichkeiten für die Kleinen, sich zu entfalten und kreativ zu werden. Foto: Heike Goyert (3/5)
  • Bunte Farben, helle Räume und ganz viel Platz und Möglichkeiten für die Kleinen, sich zu entfalten und kreativ zu werden. Foto: Heike Goyert (4/5)
  • Bunte Farben, helle Räume und ganz viel Platz und Möglichkeiten für die Kleinen, sich zu entfalten und kreativ zu werden. Foto: Heike Goyert (5/5)

Emden. Mit einem „Tag der offenen Tür” am Samstag, 1. September, feiert der Awo-Kindergarten am Deich sein 40-jähriges Bestehen. Von 11 bis 15 Uhr haben das Team des Kindergartens und die Eltern ein buntes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Es ist ein spannender Gedanke: Die ersten Kinder, die vor 40 Jahren den Kindergarten am Deich des Awo Kreisverbandes Emden besucht haben, sind inzwischen erwachsen und haben vermutlich schon ihre eigenen Kinder oder gar Enkelkinder.

Der Kindergarten am Deich unter der Leitung von Christina Madau freut sich darauf, auf die vielen Jahre zurückzublicken und diesen runden Geburtstag mit einem „Tag der offenen Tür” zu feiern.So wird es unter anderem Kinderschminken, ein Bilderbuch-Kino, eine Schatzsuche und Schätzspiele geben sowie Kreativ-Angebote. Außerdem wird Daniela Dammert von der musischen Akademie Emden eine musikalische Schnupperstunde anbieten. Sie ist bereits jetzt einmal pro Woche im Kindergarten und bietet Unterricht an.

Neben diversen Speisen und Getränken wie Kaffee, Kuchen, Popcorn und Zuckerwatte gibt es interessante Informationen rund um die Emder Awo und natürlich ein Rückblick auf das, was sich in den vergangenen 40 Jahren im Kindergarten am Deich getan und verändert hat. „Außerdem gibt es eine Tombola mit attraktiven Preisen zugunsten des Kindergartens”, sagte Christina Madau.„Historisch gab es in den letzten Jahrzehnten große Veränderungen in den Aufgabenstellungen für die Kindergärten, sodass diese mittlerweile als Bildungseinrichtungen gelten, die mit pädagogischen Konzepten unter anderem auch wertvolle, integrative Arbeit leisten“, sagt Friedhelm Merkentrup, 1. Vorsitzender des Awo Kreisverbandes Emden. „Ich freue mich, dass die Awo mit ihren qualifizierten Mitarbeitern auf inzwischen 40 Jahre erfolgreiche Arbeit zurückblicken kann und hoffe, dass viele Leute diesen runden Geburtstag beim Tag der offenen Tür mit uns feiern.“Zu der Seestern- und Delfingruppe gehören derzeit je 25 beziehungsweise 19 Mädchen und Jungen im Alter von drei bis sechs Jahren. Gearbeitet wird nach der Methode der offenen Gruppenarbeit.

Errichtet wurde der Kindergarten durch den Umbau eines Einfamilienhauses in Emden-Petkum im September 1978. Zunächst gab es 19 Vormittags- und 15 Nachmittagskinder. Aufgrund der höheren Kinderzahl im Einzugsbereich wurde die Kapazität 1995 durch einen Anbau erweitert. Dadurch konnten 44 Kinder in zwei Gruppen vormittags und 18 weitere Kinder nachmittags betreut werden.

Im Juli 2005 wurde die Nachmittagsgruppe geschlossen, weil der Bedarf sich veränderte. „Heute betreuen wir vormittags 44 Kinder, aufgeteilt in zwei Gruppen”, so Christina Madau.

Der Einzugsbereich des Kindergartens ist vorwiegend auf Petkum und die angrenzenden Emder Vororte Widdelswehr, Jarßum, Hilmarsum und Borssum begrenzt.

Die Einrichtung befindet sich in Vierhausen 3, einer wenig befahrenen Straße im alten Dorfkern von Petkum. Die Nähe zum Deich gibt den Mitarbeiterinnen die Möglichkeit, ungestört vom Autoverkehr Spaziergänge zu unternehmen und die Kinder mit der Umgebung vertraut zu machen.

27.08.2018, 00:01 Uhr
Über die Autorin
Heike Goyert Redakteurin PR-Redaktion bei der EZ seit: 1989–2000, 2001
Telefon: 04921-8900460