Missbrauch einer 13-Jährigen – Verdächtige bleiben in U-Haft

Velbert (dpa) – Nach dem schweren Missbrauchsfall an einer 13-jährigen in Velbert bleiben sechs verdächtige Jugendliche in Untersuchungshaft. Die Tat hat sich schon Ende April ereignet, das Opfer sollte aber solange geschützt werden. Die tatverdächtigen Schüler im Alter zwischen 14 und 16 Jahren stammen aus Bulgarien. Laut Staatsanwaltschaft hatten sie das Mädchen in einem Freibad belästigt. Als die 13-Jährige dann nach Hause ging, hätten die Jungen sie in einen nahe gelegenen Wald gezerrt und missbraucht. Eine Spaziergängerin konnte das Mädchen aus den Händen der Jugendlichen retten. Die Gruppe hatte die Tat mit einem Handy gefilmt.

13.06.2018, 15:19 Uhr
EZintern-Ticker

Wir suchen Nachwuchs für die Redaktion

Zum 1. Oktober hat die Emder Zeitung...

EZ-Chefredakteur Stefan Bergmann und Mediengestalter Dennis Freese bei der Preisübergabe in Wien. Mit im Bild: Wettbewerbs-Organisator Norbert Küpper und Anette Milz, Mitglied der Jury.

Emder Zeitung gewinnt erneut zwei Design-Preise

Eine internationale Jury hat der EZ...

Firmenblog-Ticker
Blockaden lösen: Klaus Schoo bringt Patienten wieder in Funktion.
Anzeige

„Uns geht es um das Ganze”

Christine Dirks und Klaus Schoo haben...

Haben in zehn Jahren viel erreicht: die Inhaber und Geschäftsführer Christof Zuber und Marcus Scholz.
Anzeige

Von Emden aus in die Welt

Weitere Firmenstandorte in den USA und...