Mann stürzt zwölf Meter tief und stirbt auf der Meyer Werft

Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es nicht.

Papenburg. Bei einem Arbeitsunfall auf der Papenburger Meyer Werft ist ein Arbeiter ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, stürzte bereits am Montagabend ein 51 Jahre alter Mann bei Lackierarbeiten in einer Schiffsbauhalle am Rand des Baudocks etwa zwölf Meter in die Tiefe. Er starb noch an der Unfallstelle. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es nicht, hieß es. Polizei und Gewerbeaufsicht ermitteln in dem Fall.

14.11.2017, 09:50 Uhr